Logo BRANDNEU!

BRANDNEU!
Wenn Kleidung schmerzt.

Dieses interaktive Kommunikationsprojekt stellt das Thema der weltweiten Kleiderproduktion in den Mittelpunkt.

 
BRANDNEU! Wenn Kleidung schmerzt
ist ein interaktives Schulprojekt für Schülerinnen und Schüler der Klassen 4 – 12. Für einen Tag werden Themen der „Sauberen Kleidung“ in Theorie und Praxis erarbeitet.Anhand von Filmmaterial über Arbeitsbedingungen in den Bekleidungsfabriken, den „Maquilas“ sowie Werbefilmen werden Fragen über Produktionsbedingungen, Umweltverschmutzung, Sozialstandards, Kinderarbeit, Freie Produktionszonen, Marken und Konsum aufgeworfen und bearbeitet.Teils spielerisch, teils realitätsnah, werden Arbeitsbedingungen in einem speziell ausgestatteten aufblasbaren Zelt auf dem Schulgelände nachgestellt. An verschiedenen Stationen lernen die Schülerinnen und Schüler Produktionsprozesse an Nähmaschinen kennen und produzieren selbst Textilien für den Einsatz bei der Straßenaktion.
Fabrik

Fabrik

Hier wird im Anschluss das erworbene Wissen aus den Workshops an Passantinnen und Passanten in Straßenaktionen weitergegeben. ART at WORK schafft durch Aktionskunst Öffentlichkeit, zur Vertiefung und Vermittlung des Gelernten. Wir erarbeiten mit den Schülerinnen und Schülern Alternativen des Einkaufs und finden heraus, welchen Beitrag wir für eine gerechtere Form der Globalisierung leisten können.

Mit unseren Projekten ermutigen wir Menschen Probleme zu erkennen, zu lösen und Verantwortung zu übernehmen. Wer mitmachen will, muss zunächst die eigenen Befürchtungen überwinden und sich kontroversen Themen stellen.

Dieses interaktive Kommunikationsprojekt stellt das Thema der weltweiten Kleiderproduktion in den Mittelpunkt.

Wir bieten dieses Projekt in verschiedenen Formen an. Dies sind unter anderem: Projekttage an Schulen, Schulworkshops, Straßenaktionen, Festivals, spezielle Events, Sportveranstaltungen sowie Firmenworkshops.

Wenn Sie Interesse haben, dass diese Aktion auch in Ihrer Stadt, Ihrer Schule oder Ihrer Firma durchgeführt wird, schicken Sie uns bitte eine E-mail an:
info@art-at-work.org