Sorry, this entry is only available in German. For the sake of viewer convenience, the content is shown below in the alternative language. You may click the link to switch the active language.

 

Kinder sind unschlagbar

Kinder sind unschlagbar

Kinder haben ein Recht auf gewaltfreie Erziehung.

ART at WORK hat 2002 eine Straßenaktion zum Thema „Gewaltfreie Erziehung“ entwickelt und in phantasievoller Weise ein in unserer Gesellschaft zu oft ignoriertes Thema umgesetzt.

Wir bauten einen quietschbunten “Kinderwagen”, Holzfiguren arrangiert um zwei Fahrräder mit Rahmen, die negative und positive Seiten der Kindererziehung thematisieren. Es sollte deutlich werden, dass nicht nur physische Gewalt, sondern auch verbale Gewalt Kinder traumatisieren und verletzen kann. Um nicht nur “gegen” etwas zu sein, sondern positiv zu beeinflussen, zeigen die Figuren auch, wie Kinder in einem gewaltfreien Umfeld aufblühen.

Bei den Holzfiguren werden “Kopfnüsse” verteilt, ein Kind wird angeschrieen, ein anderes von den Eltern unterstützt, das nächste ist allein gelassen, ein anderes Kind liest ein Buch. Unterschiedlichste positive und negative Situationen werden plastisch und farbenfroh, aber auch deutlich in ihrer Auswirkung dargestellt. Um die Hoffnung und die Freude nicht zu kurz kommen zu lassen, gibt es auch eine tanzende Figur, die auf der einen Seite ein Jungengesicht, auf der anderen ein Mädchengesicht hat und sich in der Mitte des Wagens dreht. Die Original Zeichnungen für die lebensgroßen Figuren wurden von Robert Thomson gemacht, die Zeichnungen wurden auf Holz übertragen, dann ausgesägt und bunt angemalt.

Ziel war es, bei Straßenaktionen in der Öffentlichkeit eine Datenbank von guten Ideen zu erstellen, zu der Menschen beitragen können, von der sie aber auch gute Ideen mitnehmen können. Passanten wurden angesprochen, um praktische Ideen, wie eine gewaltfreie Erziehung funktionieren kann und wie sie einfach umzusetzen ist zu sammeln. Mütter mit Kindern taten dies mit großem Erfolg. Die Ideen und Vorschläge wurden auf bunte Fähnchen geschrieben, die am “Kinderwagen” befestigt wurden. Langsam nehmen die Fähnchen die Gestalt eines Baumes an, dem “Baum des Wissens”. Die Kinder haben zusätzlich die Hände der teilnehmenden Passanten mit kleinen Gummistempeln beschriftet: “Gewaltfreie Erziehung”, als Erinnerung an die Teilnahme und als Aufforderung, diesen Wunsch weiterzugeben.

Diese Aktion fand statt am 22. September 2002, am Weltkindertag statt. Der Baum des Wissens ging mit der zentralen Figur des Kinderwagens auf eine Ausstellungsreise ins Rathaus, die Polizei-Zentrale, ein Krankenhaus und in die Stadtbibliothek.

Die Aktion wurde in den folgenden Jahren mehrmals wiederholt.

Kinder sind unschlagbar Kinder sind unschlagbar Kinder sind unschlagbar Kinder sind unschlagbar