Portrait von Pip Cozens

PIP COZENS

Geboren am 3. September 1962, Chelmsford, Essex, GB

AUSBILDUNG

  • 1978 – 80
    Kunstabitur, Sandon weiterführende Schule, GB
  • 1980 – 81
    Grundlagenkurs in Kunst, Kunstakademie Braintree, GB
  • 1982 – 85
    Diplomstudium in interdisziplinärem Kunsthandwerk (Holz, Metall, Keramik, Textilien) Crewe & Alsager College, GB
  • 1987 – 88
    Diplom in therapeutischer Massage, Akademie der ganzheitlichen Medizin, London, GB
  • 1995 – 97
    Encounter Training, Humaniversity, Egmond aan Zee, Holland
  • 1996 – 97
    Gesellenbrief als Tischler, Bielefeld, Deutschland
  • Seit 1997
    ART at WORK Konzept- und Aktionskunst

PROFESSIONELLE PRAXIS

  • 2003
    Wasser für alle, Vortrag/ Video Präsentation, International Seminar zum Thema Wasser, Mallnitz, Österreich
  • Bildungsmarkt 2003, Millenniumsziel Armutsbekämpfung- Da mache ich mit! Vortrag/ Video Präsentation, Mainz, Deutschland
  • Interfaces between Science & Society, Collecting Experiences for Good Practice, Ausstellung/Video Präsentation, Mailand, Italien
  • 2002
    In Search of Connections and Reconnections, Vortrag/ Video Präsentation, Beyond the Gallery, Art in Public Spaces, International Symposium on Public Art, Kapstadt, Südafrika
  • 2001
    Seminarleitung, Creative Political Activism, Heinrich Böll Stiftung, Haus Neuland, Bielefeld, Deutschland
  • Gastkünstler: Ravensberger Gymnasium, Herford, Deutschland
  • 2000
    Workshop Leitung: Internationaler Workshop für Agenda 21, junge Visionen, Steps For The New Millennium, für Schülerinnen aus Hamburg, Prag, Dresden, St Petersburg, Marseille, Leon, Osaka, Shanghai und Chicago in Hamburg
  • Workshop Leitung: UNESCO First International Environmental Summer School, Bielefeld, Deutschland
  • 1999
    Gastkünstler: Felix-Fechenbach Gesamtschule, Leopoldshöhe, Deutschland
  • Gastkünstler: Künstlerhaus Schieder Schwalenberg, Deutschland
  • 1998
    Vortrag: Universität Cleveland, Cleveland, Ohio, USA
  • Featured Artist: 11th Cleveland Performance Art Festival, Ohio, USA
  • Gastkünstler: Arche Nova, Friedenskarawane, 1 Monat Performanceprojekt, NRW Deutschland und Niederlande
  • Radio Interviews: Voice of America, Voice of Tibet, India
  • 1997
    Vortrag: Paneel ephemere Kunst und Relikte, ein Paradox? Performatrix, Die Performance Konferenz, Kampnagel, Hamburg, Deutschland
  • ART at WORK gegründet zusammen mit Janis Somerville
  • Gastkünstler, SOBI, Bielefeld
  • Vorstandsmitglied bei Artists Unlimited e. V.
  • Gastkünstler, Ravensberger Gymnasium, Herford, Deutschland
  • 1991 – 95
    Tischler / Monteur, R.S. Möbel, Möbelgeschäft, Bielefeld
  • 1990 – 97
    Koordinator des Gast Atelier bei Artists Unlimited e. V. , Bielefeld, Deutschland
  • 1986
    Gastkünstler Artists Unlimited e. V., Bielefeld, Deutschland
  • 1980 – 81
    Sandon School, Evening Classes in Ceramics

Portrait von Annabelle Mayntz

ANNABELLE MAYNTZ

Geboren am 19.9.1971 in Bielefeld

AUSBILDUNG

  • 1977 – 1983
    Rudolf-Steiner-Schule, Bielefeld
  • 1983 – 1992
    Bavink-Gymnasium, Bielefeld
  • 1993 – 1995
    Humboldt Universität zu Berlin, Kunstgeschichte, Kulturwissenschaften, Politikwissenschaften
  • 1996 – 2000
    Fachhochschule Potsdam, Kulturarbeit, Kunstgeschichte und Design
  • 1998 – 1999
    Harvard University Art Museums, Cambridge, USA
  • 1999 – 2003
    Projektarbeit, Ausstellungsorganisation, Events in Berlin 1. BerlinBiennale, Totho CMP
  • seit Oktober 2003
    ART at WORK, Bielefeld
AUSGEWÄHLTE AUSSTELLUNGEN/PERFORMANCES von ART at WORK

2009

  • GIVE A HAND TO FREE TIBET, InterACTIVE Performance, Ravensberger Spinnerei, Schüco Arena, Fußballspiel Damen Nationalmannschaft Deutschland : China, vor dem Rathaus, Carnival der Kulturen; Bielefeld,Germany
  • Gewinner des 1. OWL_Merkur_Kulturpreises 2009
  • Mitgewinner Ausschreibung: Sei ein Futurist! dm- Drogeriemarkt, Germany
  • Mitgewinner Ausschreibung: ‚Kunst ist Klasse‘ der Bielefelder Bürgerstiftung. Ergebnis: Beschützer der Elemente,InterACTIVE Workshops und 4 große Skupturen, Queller Schule, Germany
  • Co2 Fänger, InterACTIVE Performance, Rathaus Bielefeld, Germany
  • Janis‘ Weg, Präsentation des Antrags auf Straßenumbenennung, Sennestadt, Germany
  • BRANDNEU! Wenn Kleidung schmerzt. Workshops und interACTIVE Straßenaktion, in Kooperation mit dem Bauernhausmuseum, Bielefeld, Germany
  • 23 Jahre Tschernobyl und DU-Munition, Installation, Café Milestones, Bielefeld, Germany
  • WASSER – Blaues Gold sucht Schutzgeister, Workshops und interACTIVE Straßenaktionen, Schulen in NRW, Germany
  • Design und Bau von Krabbenkostümen, Maskottchen vom Welthaus Bielefeld e.V. für den Carnival der Kulturen 2009, in Kooperation mit dem Gymnasium Werther
  • Das Blaue Hand Projekt, Carnival der Kulturen, Bielefeld; Faszination Mythos “Orbiters”, in Kooperation mit Shademakers, Detmold, Germany
  • Filmfestival überMacht, Patenschaft für ‚Strange Cultures‘ (Fremdkulturen), Herford, Bielefeld, Germany
  • Wackelpeter Kinderfest, interACTIVE Performance ‚Zirkus‘, Rochdale Park, Bielefeld, Germany
  • Teuto ohne Auto und Weltkindertag, mobile Ausstellung Atomausstieg und DU-Munition, Bielefeld,Germany
  • u viel Zeug!, interACTIVE Workshops für “Sei ein Futurist” Wettbewerb, Laborschule, Bielefeld, Germany

2008

  • MAYDAY 2008, Docfilm, Mayday Parade und Event, Minneapolis, USA
  • Baum des Lebens Zeremonie mit ‚The Heart of the Beast Theatre‘
  • BRANDNEU! Wenn Kleidung schmerzt. Event, Workshop, FAIR 2008, Messe, Dortmund; Workshops Pavillon, Hannover, Germany
  • Wettbewerb: Kinder zum Olymp, 4 Workshops, BRANDNEU!, Blaue Hand, Wasser ist Leben, Give a Hand to free Tibet, Queller Schule, Bielefeld, Germany
  • Fairer Blumenhandel, InteraCTIVE Performance, Eröffnung Florians Garten, Dortmund, Göttingen, Germany
  • GIVE A HAND TO FREE TIBET, Installation, interACTIVE Performance, Ravensberger Spinnerei, Bielefeld, Germany
  • Kunst Ort Garten, Jury Mitglied Skulpturenschau, Halle, Germany
  • DAS BLAUE HAND PROJEKT, Straßenaktion, Carnival der Kulturen, Bielefeld, Public Viewing, Recklinghausen, Germany
  • EXPO 2008, Saragossa, Spanien, Wasser und Nachhaltigkeit
  • Wackelpeter Kinderfest, ‚Welt der Tiere‘, interACTIVE Performance, Rochdale Park, Bielefeld, Germany
  • Janis‘ Weg, InterACTIVE Performance, Markplatz, Sennestadt, Germany
  • Offene Ateliers, InterACTIVE Performance, Artistis Unlimited, Bielefeld, Germany
  • MDGs, Millenniums Entwicklungs Ziele, Ausstellung, Rathausplatz, Bielefeld, Germany
  • Wasserprojekt und MDGs Neuss, Workshops und Straßenaktionen, Ausstellung Rathaus Neuss, Germany
  • BRANDNEU! Wenn Kleidung schmerzt, Ausstellung, Bielefeld, Germany
  • STOPPT ATOMKRAFT UND ATOMMÜLL, interACTIVE Straßenaktion, Gorleben, Germany

2004 – 1997

  • Tilmann trifft NRW, Workshops und interAKTIV Straßen Performance, Köln, Deutschland
  • Wasser ist Leben. Auf dass Tilmann der Tropfen glücklich bleibt!, Workshops und interAKTIV Straßen Performance, Bielefeld, Gütersloh, Bad Salzuflen, Detmold, Bad Oeynhausen, Deutschland
  • RIVERS of LIFE: the ripple effect, Workshops und interAKTIV Straßen Performance, Köln, Deutschland; Wien, Österreich; Mailand, Pavia, Italien; Paris, Frankreich; London, GB.
  • DAS BLAUE HAND PROJEKT, Workshops und interACTIVE Straßen Performance, Deutschland; Südafrika
  • Kinder sind unschlagbar, interAKTIV Performance, Weltkindretag, Bielefeld, Berlin, Deutschland
  • Cyberflora ,Kollaborativ Internet Wandgemälde Projekt, Myall Park, Glenmorgan, Australien
  • GIVE A HAND TO FREE TIBET, InterAKTIV Performance Installation, Australien; Indonesien; Deutschland; Niederland; UK; Frankreich; USA; Indian
  • FREE TIBET, Permanent Kollaborativ Installation, Camp 1, Choglamsar, Ladakh, Indien
  • Fair Handeln Blumen Kampagne für Agenda 21, Deutschland
  • Von Frauen zu Frauen, InterAKTIV Performance; Welt Frauentag, Münster, Deutschland
  • REACH for Quality of Life, InterACTIVE Performance; Deutschland; Schweiz;, Australien; Russland; U.K; Frankreich; Japan
  • Wassergeister, Multi Medien InterAKTIV Performance, Bielefeld, Deutschland
  • Wackel Welt & die Kette der Freundschaft, Wackelpeter Kinderfest, Deutschland
  • Karneval der Kulturen, Berlin, Bielefeld, Essen, Deutschland
  • Öffen Atelliers, Bielefeld, Deutschland
  • Frieden schließen mit der Natur: Workshop und Performance Bielefeld und Iserlohn, Deutschland
  • Kunstwerbung für die Natur, Bielefeld, Deutschland
  • BIELEFELD zeigt den Fahnen, Ravensberger Spinnerei, Bielefeld, Deutschland
  • Soll dieser Baum leben oder sterben? InterAKTIV Performance, Süsterplatz, Bielefeld, Deutschland
  • TREE TIME, InterAKTIV Performance Installation, Groene Vallei, Gent, Belgien
  • HALLO HALLAU, 2 Tage InterAKTIV Performance, Lohmannshof, Bielefeld, Deutschland
  • REACH for FREEDOM, 1 Woche InterAKTIV Performance, Bethel, Deutschland
  • WASSER IST LEBEN, 2 Tage InterAKTIV Performance, Sennestadt, Deutschland
  • Wieviel Platz brauchst du wirklich? 1 Woche Kollaborativ InterAKTIV Performance, Deutschland
  • VISION HUNTING, InterAKTIV Straßen Performance, Wolfenbüttel, Deutschland
  • CIRCLES FOR CHINA: 4 Juni InterAKTIV Performance Installation, 10th Anniversary of The Tiananmen Square Massacre, Unihalle, Universität Bielefeld, Deutschland
  • WHAT CAN YOU SAY TO THE EARTH?, InterACTIVE Performance, Deutschland
  • STEPS TO WORLD PEACE, Multikulturales Fest, Artists Unlimited, Bielefeld, Deutschland
  • 70ha: LEBEN oder STERBEN? 9 Tage InterAKTIV Performance, Hiddenhausen, Deutschland
  • Mein nächster konkreter Schritt für Nachhaltigkeit ist.., InterAKTIV Performance Installation, Internationale Konferenz, Bildung für nachhaltige Entwicklung, Bielefeld, Deutschland
  • Wir tragen die Rose zusammen, InterAKTIV Performance, Schwalenberg, Deutschland
  • BEWEGUNG, Ausstellung, mark 2, Bielefeld, Deutschland
  • 10 acres an hour: DEAD or ALIVE?, 9 Stunden InterAKTIV Performance Installation, Edgewater Park, Cleveland, Ohio, USA
  • „Bibi“, Femme Vitale, Group Installation, The Times Square Hotel, New York City, USA
  • STOW DEN BAU, InterAKTIV Performance Installation, die Saale, Werkleitz, Öst Deutschland
  • BIELEFELDER BILDER, InterAKTIV Performance Installation, Stadtzentrum, Bielefeld, Deutschland
  • WAS KANNST DU FÜR DIE ERDE TUN?, InterAKTIV Performance WDR Fernsehen, Bielefeld, Deutschland
  • GENUG IST GENUG!: Frühling Garten Performance, , Bielefeld, Deutschland
  • STAYING ALIVE IX: Plan for Open Communication, Geschenk an Indien, Sahmat, New Delhi, Indien
  • 60ha: LEBEN oder STERBEN? 9 Stunden InterAKTIV Performance Installation, Viadukt, Bielefeld, Deutschland

1997 -1991

  • Mobiles Forschungslaboratorium, Performance, Büro für Kunst, Bielefeld, Eigenart III, München, Deutschland
  • Rein in Flammen, Chickenlegs & Poperdoms Performance, Artist Unlimited, Deutschland
  • Offene Ateliers ,Installation, Artists Unlimited, Deutschland
  • Weihnart, Galerie Artists Unlimited, Deutschland
  • Work in Process, Galerie Artists Unlimited, Bielefeld, Deutschland
  • Wind and Sea ,Wind Skulpturen, Castello de S. Terenzo, La Spezia, Italia
  • House Tour, Guided Tour, Group Leader, Artists Unlimited, Bielefeld, Deutschland
  • Artists from Bielefeld, Gruppen Ausstellung Galerie U Jezuitow, Posnan, Poland
  • Schlag auf Schlag, Performance und Installation, Produzentengalerie, Kassel, Deutschland
  • Touch, don’t Touch, Performance, Kampnagel, Hamburg, Deutschland; Atelier Oliver Weber, Nancy, Francreich
  • Effects of the Sun, Ausstellung, Remise, Halle/Westfalen, Alte Weberei, Gütersloh, Haus des Gastes, Bad Oeynhausen, Deutschland
  • Portes Ouvertes d’ateliers, Austauschprojekt, Nancy, Francreich
  • Invisible Sculptures, Galerie Artists Unlimited, Bielefeld, Deutschland
KATALOGE/BÜCHER
  • Agenda 21 global lernen! Ein internationaler Jugendkongress, Horlemann Verlag, Deutschland, 2001
  • 11th Annual Cleveland Performance Art Festival, Mai 1998, Cleveland, Ohio, USA
  • Herz,O; Seybold,H & Strobl, G.,(2001) Bildung für nachhaltige Entwicklung, Globale Perspektiven und neue Kommunikationsmedien, Leske+Budrich, Opladen ,S 226-227
AUSGEWÄHLTE PREISE
  • 2003
    Das Pilotprojekt „Wasser ist Leben“ zweimal als Best-Practice Projekt ausgezeichnet, vom Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung und vom Ministerium für Umwelt- und Naturschutz, Landwirtschaft und Verbraucherschutz NRW.
  • 2002
    Für „Das Blaue Hand Projekt“ eine lobende Erwähnung von Bundespräsident Johannes Rau für Best-Practice, beim „Wettbewerb zur Integration von Zuwanderern“ in Deutschland.
  • 1999
    Gastkünstler, Schieder Schwalenberg, Deutschland
  • 1986
    Gastkünstler Artists Unlimited e. V., Bielefeld, Deutschland